Archiv
07.11.2017, 17:46 Uhr
JBS und Gruppe CDU/FDP im Gespräch auf dem Gewerbecampus-Lehnsheide
 
 

Die Gruppe CDU/FDP besuchte im Zuge einer Gruppensitzung die Firma JBS in der ehemaligen  Kaserne Lehnsheide.

Begonnen wurde mit einem Rundgang mit Willi Reichertdurch die neu geschaffenen Räumlichkeiten für Kulturschaffende.In einem ehemaligen Block der Kasernestellt die Firma JBS Kulturfreunden Räumlichkeiten zur Verfügung. Jegliche Richtung sei hier willkommen und man freue sich auf interessante Neulinge, denn Räumlichkeiten stünden immer noch zur Verfügung.

 

Nach diesem kulturellen Start wurde die Gruppe von den Herren Behrens und Lüdemann durch das Areal des Campus geführt. Hier wurden insbesondere dieneu angesiedelten Firmenerwähnt.

Ein besonderes Augenmerk legte die Gruppe CDU/FDP auf das Wegenetz, die Versorgungsleitungen und die ehemalige Sportanlage. Hier wurde im Gespräch erläutert, wie dort neue Gewerbeflächen erschlossen werden können. Eine Pumpstation für Abwasser sei dort schon im Besitz der Stadt, so das sich bei einer Erschließung neuer Flächen auch angrenzend an den Sportplatz, kostengünstige Synergien ergeben könnten.

Schließlich wurden von der Firma JBS noch 2 Gebäude vorgestellt, die die Firma der Stadt als Standort zur Kinderbetreuung anbieten könnte. Es zeigte sich jedoch, dass bei der Nutzung als Kiga oder Krippe erhebliche Probleme bei der baulichen Umnutzung zu bewältigen wären.

Beim nachfolgenden Gedankenaustausch im Pausenraum der JBS stellte Herr Behrens nochmals die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung heraus.

Die Gruppe CDU/FDP bedankt sich recht herzlich bei Herrn Behrens und Herrn Lüdemann, dass sie sich an diesem Abend die Zeit für die Erläuterungenund das anschließende Gespräch  genommen haben.

Die Gruppe CDU/FDP ist sich einig, dass vor Ort-Besuche und nicht nur Papiervorlagen die politischen Entscheidungen erheblich vereinfachen können.


Impressionen
CDU Landesverband
Niedersachsen